English Language
Anmeldung | Member
 
Infos, Tipps & Tricks und Mehr
1. Rechtliches
1. Rechtliches
2. Emotionales
3. Medizinisches
Tipps & Tricks
Seminare

Basics & Definitionen
BP-Geschichte
Definition
Regeln
Sessions
Ursprünge

Ausrüstung
Seil und mehr
Suspension











 
Start | Infos | Vorschau | Shop | Filme | Links | Forum


Bondage-Seminare der "Hamburger Schule" und mehr ...

Seminare zum Mitmachen und Ausprobieren zu den unterschiedlichsten SM-Techniken wie Seil-Bondage, Spanking, Nadeln, und mehr ...

Die Seminare werden von mir, Matthias T. J. Grimme (Drachenmann), zusammen mit meiner Co-Trainerin Nicole (Rope-Cat) durchgeführt. Ich bin Autor des SM-Handbuches, des Bondage-Handbuches und des Japan-Bondage-Handbuches. Seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten bieten wir Workshops zu diversen Themen an, seit mehr als 12 Jahren hauptsächlich Kurse in Seilbondage und japanisch inspirierter Bondage. Nach mehrmaligen Besuchen in Tokyo, habe ich diverse Techniken der unterschiedlichsten Shibari-Meister gesehen und das für mich spannenste herausgepickt.

Ort:
Boutique Bizarre Kabinett, Reeperbahn 35, Hamburg

Anmeldung erforderlich: Bei den Schlagzeilen Tel. 040-31 32 90

Zeiten:
Meist jeden ersten und dritten Mittwoch und Donnerstag im Monat um 20.00 Uhr, Dauer etwa 3 Stunden.

Ausführlichere Infos zu den Kursen: Siehe weiter unten auf dieser Seite!

Alle Workshops sind auch als Einzelworkshops zu den ganz unten angegebenen Konditionen möglich.

Hier ein Bericht von Asmoodi zu dem Workshop "Bondage fürs Bett"

Und hier eine Besprechung von "Bondage für Anfänger" von Christine Janson.

19.-21.09.14 Wochenend-Intensiv-Kurs Japanische Bondage
Von Seilen umarmt und gehalten ...

In der Boutique Bizarre, Reeperbahn 35, Hamburg
Freitag 20-23.00, Samstag 10-14.00 und 16-20.00, Sonntag 10-13.00
Dies ist ein Workshop nur für Paare, Kosten pro Paar 300,00 € - Leider ausgebucht!
MEHR INFOS HIER!

24.09.14 Bondage-Suspension - Die Kunst seinen Partner fachgerecht hinzuhängen. Die Teilnehmer dieses Kurses sollten entweder Teil 1 oder 2 besucht haben, damit ihnen die Grundbegriffe bekannt sind.

01.10.14 Bondage für Bett und Schlafzimmer - Fesseln im Liegen, Sitzen und Knien in Positionen, bei denen man gut Sex haben kann - Einführung und Techniken

02.10.14 Bondage Einführung Teil 1 Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Hier vermitteln wir grundsätzliche Informationen zu Bondage und Seilbondage. Außerdem kann man die Grundtechniken ausprobieren bis hin zu einer einfachen Oberkörper Bondage (Takate Kote)

15.10.14 Alles übers Hauen und Painplay - Wie haue ich so, dass es beiden Spaß macht. Anatomie, Emotionales, Technik, Schlaginstrumente, Materialkunde

16.10.14 Bondage Einführung Teil 2 Für Anfänger und Fortgeschrittene. Genauer Aufbau des Oberkörperharness (Takate Kote - 2 Seil und 3 Seil Variante). Erste Schritte zur Suspension bzw. Hängebondage.

29.10.14 Nadelspiele - Alles zum scharfen Spiel mit spitzen Nadeln. Desinfektion, Anatomie, Materialkunde und Übungs-Demonstration.

30.10.14 Bondage-Suspension - Die Kunst seinen Partner fachgerecht hinzuhängen. Die Teilnehmer dieses Kurses sollten entweder Teil 1 oder 2 besucht haben, damit ihnen die Grundbegriffe bekannt sind.

07.-09.11.14 Wochenend-Intensiv-Kurs Japanische Bondage
Von Seilen umarmt und gehalten ...

In der Boutique Bizarre, Reeperbahn 35, Hamburg
Freitag 20-23.00, Samstag 10-14.00 und 16-20.00, Sonntag 10-13.00
Dies ist ein Workshop nur für Paare, Kosten pro Paar 300,00 €
Leider ausgebucht!
MEHR INFOS HIER!

13.-15.03.15 Wochenend-Intensiv-Kurs Japanische Bondage
Von Seilen umarmt und gehalten ...

In der Boutique Bizarre, Reeperbahn 35, Hamburg
Freitag 20-23.00, Samstag 10-14.00 und 16-20.00, Sonntag 10-13.00
Dies ist ein Workshop nur für Paare, Kosten pro Paar 300,00 €
MEHR INFOS HIER!

12.-14.06.15 Wochenend-Intensiv-Kurs Japanische Bondage
Von Seilen umarmt und gehalten ...

In der Boutique Bizarre, Reeperbahn 35, Hamburg
Freitag 20-23.00, Samstag 10-14.00 und 16-20.00, Sonntag 10-13.00
Dies ist ein Workshop nur für Paare, Kosten pro Paar 300,00 €
MEHR INFOS HIER!

18.-20.09.15 Wochenend-Intensiv-Kurs Japanische Bondage
Von Seilen umarmt und gehalten ...

In der Boutique Bizarre, Reeperbahn 35, Hamburg
Freitag 20-23.00, Samstag 10-14.00 und 16-20.00, Sonntag 10-13.00
Dies ist ein Workshop nur für Paare, Kosten pro Paar 300,00 €
MEHR INFOS HIER!

06.-08.11.15 Wochenend-Intensiv-Kurs Japanische Bondage
Von Seilen umarmt und gehalten ...

In der Boutique Bizarre, Reeperbahn 35, Hamburg
Freitag 20-23.00, Samstag 10-14.00 und 16-20.00, Sonntag 10-13.00
Dies ist ein Workshop nur für Paare, Kosten pro Paar 300,00 €
MEHR INFOS HIER!

Kosten für Gruppenworkshops: (die Kurse finden statt mit mindestens 3 und maximal 7 Paaren): 30,- Euro pro Person (in der SM- und Fetisch-Abteilung der Boutique Bizarre vor dem Kurs zu zahlen)

Zum Thema Haftung siehe hier!

Grundsätzliches zu den Kursen:
Für alle Seminare gilt:

Wenn man sich als Paar anmeldet, ist es einfacher. Wir raten zu bequemer eher enger Kleidung (besonders in den Bondage Kursen, damit man sich bewegen kann). Niemand muß sich ausziehen oder anfassen lassen. Aber wer möchte, darf das natürlich.
Für Bondage-Kurse: Wer sein eigenes Seil mitbringen will, kann dies gerne machen. Das Seil sollte 6 mm dickes Hanf- oder Juteseil sein und mindestens ein Set aus 5 Seilen in jeweils gleicher Länge von ca. 8 Metern beinhalten.

"Hamburger Schule"
Japanische Bondage - Seminar 1 bis 3
Einmal einen Abend oder auch zwei in einem Bondage Kurs gewesen? Auch wenn man noch so viel behalten hat, wer hat schon die Gelegenheit genutzt regelmäßig zu üben.
Und wer hat bei sich zuhause die Möglichkeit einen Bondage Rahmen oder einen sicheren Haken für Hängebondages zu benutzen?
Bekanntlicherweise macht Übung den Meister. Natürlich bieten wir Einsteigern und Fortgeschrittenen die Möglichkeit Basiswissen zu erwerben und zu vertiefen. Deswegen bieten wir regelmäßige Bondage-Seminare der "Hamburger Schule".

Jedes Bondage-Seminar beginnt mit einer kurzen Demonstration, danach gibt es Bondage-Übungsmöglichkeiten für alle. Hierbei stehen wir hilfreich zur Seite, geben Tipps und Anleitungen, helfen bei Unklarheiten. Wer schon immer mal selbst wissen wollte, wie sich Seile auf der Haut anfühlen, kann hier seine ersten Erfahrungen machen. Auch wenn die drei Bondage Seminare unterschiedliche Schwierigkeitsgrade haben, so kann man jederzeit einsteigen, denn die Grundbegriffe gibt es in jedem Seminar nochmals kurz gezeigt.

Bondage 1 – Allgemeine Infos zu Bondage, Verletzungsvermeidung, Worum geht es bei Bondage, Sicherheitstipps, Seilkunde, „DER Basis-Knoten“, der für alle Bondages die Basis ist, wird gezeigt und geübt. Dann einfache bis schwierigere Oberkörper und Unterkörper-Fesselungen (Für Japan-Freunde: traditionelle Variationen des Takate Kote mit ein, zwei und drei Seilen und verschiedene Varianten des Mata-nawa).
Bondage 2 – Kurze Einführung, „DEN Knoten“ üben an unterschiedlichen Stellen, Oberkörper-Harness (Moderne Variante des Takate Kote mit zwei und drei Seilen), Zeit für eigene Bondage-Wünsche, Fixierung eines Suspension Seils, Suspension mit einem Bein auf dem Boden (Kata Ashi Zuri).
Bondage 3 – Gemeinsames Wiederholen von Knoten und Basis-Oberkörper-Bondage, Weiterentwicklung zur Hängebondage mit Zuri-Variationen (Hänge-Bondage-Variationen - angepasst an die Möglichkeiten der Teilnehmer). Eigene Wünsche sind auch hier gerne gesehen.
Bitte beachtet: Für das Seminar Bondage 3 sollte man mindestens einen der ersten beiden Kurse besucht haben.

Bondage Technik und Haltung (inzwischen Teil der allgemeinen Bondage-Workshops)
Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Die meisten Workshops zum Thema japanische Bondage befassen sich in erster Linie mit der Technik. Natürlich ist eine richtige Technik die Basis für eine sichere und funktionierende Bondage, aber nur Technik ist wie Töpfern ohne Gefühl, Musikmachen ohne Hingabe, Sex nach Ratgeber. In diesem Workshop möchten wir zum einen selbstverständlich ein paar wichtige Basis-Regeln und Techniken japanischer Bondage vermitteln, werden aber sehr viel stärker auf die Haltung eingehen. Unter Haltung verstehen wir mehr als nur die Körperhaltung des gefesselten Partners. Haltung setzt viel früher und viel umfassender ein.
Im Kurs soll es daher zum einen um die emotionale Haltung des Aktiven und des Passiven gehen. Zum anderen geht es auch im engeren körperlichen Sinne um Haltung. Japanische Bondage soll die Schönheit besonders des Passiven unterstreichen, wenn nicht gar erst sichtbar machen. Und auch der passive Part will die Schönheit des Fesselns nicht nur spüren, sondern auch sehen im körperlichen Spiegel des Aktiven.
Um sich den verschiedenen Aspekten der Haltung anzunähern, werden wir in diesem Kurs immer wieder die Technik-Übungen unterbrechen um auszuloten, wo die beiden Partner gerade stehen und wie sie sich gerade fühlen. In diesem Kurs gibt es auch Tipps zu Newaza (Boden-Bondage).

Bondage für Bett und Schlafzimmer
Dieser Kurs bietet eine Einführung in einfache Seilfessel-Praktiken und bietet Tipps für schnelles Fesseln für erotische Spielchen. Nebenbei gibt es natürlich eine allgemeine Einführung zum Thema Bondage.

Needlework - Playpiercing und mehr ...
Ein Spiel, das unter die Haut geht. An diesem Abend soll gezeigt werden, wie man mit Nadeln sicher umgeht. Alles zu Desinfektion, Sterilität, Nadelarten, Vermeidung von "unsafem" Verhalten. Außerdem eine kleine Info über chirurgisches Nähzeug. Wer Lust hat, kann an diesem Abend ausprobieren, wie sich Nadeln anfühlen und wie sie gehandhabt werden. Am besten ist es natürlich, wenn man seinen Partner zum Üben mitbringt. Materialien sind vorhanden.
Außerdem Informationen zu dauerhaften Piercings.
Keine Vorbildung erforderlich.

Pain Play – Schlaginstrumente und wie man sie richtig nutzt
Jeder hat davon gehört und in der Öffentlichkeit hört man meist: SM, das sind doch die Leute, die sich gegenseitig verhauen. Daß es nicht ganz so einfach ist, ist den meisten SMern bekannt. Aber wie alles, was man neu anfängt, muß auch gelernt sein, damit so umzugehen, dass man genau die Wirkung erzielt, die man erzielen möchte. Und das mag ja mit der Hand noch recht gut gehen, doch wie ist es mit anderen möglichen Schlaginstrumenten. Tawse, Rohrstock, Geißel, Flogger, Gerte, Single-Whip: Alle haben ihre guten und "bösen" Seiten. Und wie bereitet man ein gutes Schmerzspiel eigentlich vor, Anfang, Steigerung, Istrumentenwechsel, Höhepunkt? Und was ist sonst noch zu beachten? Wer mag kann ja sein Lieblingsspielzeug mitbringen.
Hier als Rückmeldung zum Kurs ein Blogeintrag von Johanna.

Bondage, Fisting, Wie spielt man richtig mit Schmerzreizen, Nadelspiele - Wir bieten Intensiv-Kurse für Einzelpaare und Gruppen:

Bondage-Kurse für Gruppen
Je nach Kenntnisstand der Teilnehmer bieten wir einen umfassenden Einführungs-Kurs (3-5 Stunden) oder einen Fortgeschrittenen-Kurs (3-5 Stunden), die Kosten betragen pro Kurs jeweils 500,00 € inklusive Co-Trainer zuzüglich aller Spesen und Fahrtkosten für beide.

Bondage-Kurse für Einzelpersonen oder Paare
Für einen Intensiv-Workshop beträgt der Grundpreis innerhalb Hamburg 300,00 € für maximal 4 Stunden. Außerhalb Hamburgs beträgt der Grundpreis 400,00 €. Sonstige Kosten siehe oben.

Bei allen anderen Seminaren zu den unterschiedlichen erotischen Techniken betragen die Kosten pro Kurs jeweils 250,00 € (in Hamburg) bzw. 350,00 € (außerhalb Hamburgs) inklusive eines Modells (falls gewünscht) zuzüglich aller Spesen und Fahrtkosten für beide.


www.bondageproject.de | Kontakt / Impressum