English Language
Anmeldung | Member
 
Infos, Tipps & Tricks und Mehr
1. Rechtliches
1. Rechtliches
2. Emotionales
3. Medizinisches
Tipps & Tricks
Seminare

Basics & Definitionen
BP-Geschichte
Definition
Regeln
Sessions
Ursprünge

Ausrüstung
Seil und mehr
Suspension











 
Start | Infos | Vorschau | Shop | Filme | Links | Forum




"Von Seilen umarmt und gehalten ..."
3-Tage-Intensiv-Workshop Japanische Bondage

Hamburg Workshops 2017 - maximal 5 Paare

06. bis 08. Oktober (Ausgebucht)
03. bis 05. November (Ausgebucht)

Hamburg Workshops 2018 - maximal 5 Paare

16. bis 18. März (noch 4 Paarplätze frei)
15. bis 17. Juni (noch 5 Paarplätze frei)
06. bis 08. Juli (noch 5 Paarplätze frei)
14. bis 16. September (noch 5 Paarplätze frei)
26. bis 28. Oktober (noch 5 Paarplätze frei)

Fortsetzungs-Workshop in Hamburg für die, die schon den 3-Tage-Intensiv-Workshop bei uns gemacht haben:
17.-19.11.17 (Ausgebucht)
28.-30.09.18 (noch 5 Paarplätze frei)

BERLIN 2018 - maximal 7 Paare
23.-25.03.18 - noch 7 Paarplätze frei
Berlin Kreuzberg

Alle Workshops bis auf den in Berlin finden im Boutique Bizarre Kabinett (Keller Boutique Bizarre), Reeperbahn 35, 20359 Hamburg statt.

Hier ein paar Rückmeldungen aus unserem - ganz old school - Gästebuch!
Und hier eine ausführliche Rückmeldung eines Teilnehmers - danke für den schönen Text.

Programm:

Vom Basis-Knoten bis zur Hänge-Bondage, von Technik-Tipps und Tricks bis zur Kommunikation mit dem Seil. Neben der eigentlichen Fesseltechnik wird ein Schwerpunkt des Workshops sein, einen emotionalen Austausch miteinander zu erreichen und eine knisternde erotische Atmosphäre zu schaffen und dennoch sicher miteinander zu fesseln. Bondage ist für uns eine Form miteinander zu kommunizieren, sich nahe zu sein und den anderen zu umarmen.

Seminarinhalt:
Freitag von 20:00 - 23.00 Uhr
- Begrüßungs- und Vorstellungsrunde
- Kleine Demo
- Einführung - Hier gehen wir auf die wesentlichen Aspekte aus dem Bereich “Medizinisches, Emotionales und Rechtliches” ein. Wo darf ein Seil den Körper verschnüren und wo auf gar keinen Fall? Worauf muss ich achten, wenn ich eine gelungene Bondage-Session starten möchte? Und wie reagiere ich, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert? Welche Notfall-Tools gibt es. Was ist ein emotionaler Absturz und wie sieht die Rechtslage bei dieser Art der „Freiheitsberaubung“ aus?
- Seilkunde – Welches ist das richtige Seil für mich? Material, Länge, Dicke, Din-Norm, Bruchlasten
- Erste Fesselungen: Wir starten mit dem Grundknoten, der uns als Basis für alle weiteren Fesselungen dient. Danach geht es zur einfachen Oberkörper- und Unterkörper-Bondage mit einem Seil.

Samstag von 10:00 - 14:00 Uhr und von 16:00 - 20:00 Uhr
- Feedbackrunde
- 2- und 3-Seil Oberkörperfesselung als sichere Basis für Befestigung des Hängeseils oder auch als Ankerpunkt für Fesseln im Bett
- Spielrunde zur Entspannung
- das Haupthängeseil – Sicherheit in einer Suspension, Verteilung der Belastung und woran befestige ich das Seil?
- Spielrunde zur Entspannung
- Bondage-Übungen um seinen Partner fachgerecht hin zu hängen, aber auch Tipps für den gefesselten Partner, wie er sich richtig in der Suspension verhält. Welche Varianten gibt es und welche ist am besten für einen geeignet? Es ist genug Zeit um verschiedene Möglichkeiten zu üben.
- Gerne entwickeln wir auch individuelle Varianten.

Nur in Hamburg: Gemeinsamer Besuch eines asiatischen Restaurants (Kosten nicht im Seminar-Beitrag enthalten)

Sonntag von 10:00 - 13.00 Uhr
- kurze Gesprächsrunde – Rückmeldungen und spezielle Wünsche
- Freies Spielen und der unbeschwerte Umgang mit den erlernten Grundlagen.
- Kontaktimprovisation - wir üben, durch das Seil den Partner spüren zu lassen, was uns gerade antreibt und das Seil als direkte Verbindung zu nutzen. Hier geht es in erster Linie darum, sich treiben zu lassen.
- eigene Wünsche unter Anleitung ausprobieren
- Abschlussrunde

Diese Workshops wenden sich ausschließlich an Fessel-Paare.
Die Kosten für den Intensiv-Workshop betragen pro Paar 350,00 €.
Bei einem Storno bis zu 3 Monaten vor dem Workshop: Storno-Gebühr 0,00 €

Storno bis zu 4 Wochen vor dem Workshop: Storno-Gebühr 150,00 €
Kürzer als 4 Wochen: Storno nicht mehr möglich!

Übrigens, wir fassen unsere Schülerinnen und Schüler an, wenn wir Seillagen richten oder Haltungen korrigieren.

Bitte mitbringen: Dicke Socken, da der Boden etwas fusskalt ist, bequeme eng anliegende Kleidung wie etwa Jogginghose, elastisches T-Shirt, Funktionskleidung, Gymnastik-Klamotten. Für weibliche Teilnehmer: bitte maximal Sport-BHs, keine Pushups oder Bügel-BHs.
Wasser, Kaffee und kleine Knabbereien haben wir da, bei anderen Getränkewünschen, bitte selbst mitbringen.
In Hamburg gehen wir am Samstagabend gemeinsam asiatisch essen (nicht im Kurs-Beitrag enthalten).

Hier gibt es unsere Hotelempfehlungen für Hamburg als PDF

Anmeldung unter +49(0)40 31 32 90 (Charon Verlag) oder per Mail (s.u. Kontakt/Impressum). Die Anmeldung ist erst verbindlich nach Eingang der Anzahlung von 150,00 € auf das Konto:
Matthias Grimme
SEPA-Überweisung: IBAN: DE27200100200071260200
BIC: PBNKDEFF
Verwendungszweck "WS"
Der Rest wird auf dem Workshop in bar fällig.


Die Seminare werden von Matthias T. J. Grimme (Drachenmann), zusammen mit seiner Co-Trainerin Nicole (Ropecat) durchgeführt. Er ist Autor des SM-Handbuches, des Bondage-Handbuches und des Japan-Bondage-Handbuches. Seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten bietet er Workshops zu diversen Themen an, seit mehr als 16 Jahren hauptsächlich Kurse in Seilbondage und japanisch inspirierter Bondage.
Die Kurse in Hamburg finden mit maximal 5 Paaren statt.

Hier kann man die Ropecat Nicole und mich beim Fesseln am Boden sehen.

Zurück zum Index

www.bondageproject.de | Kontakt / Impressum