Anmeldung | Member
 
Infos, Tipps & Tricks und Mehr
1. Rechtliches
1. Rechtliches
2. Emotionales
3. Medizinisches
Tipps & Tricks
Seminare

Basics & Definitionen
BP-Geschichte
Definition
Regeln
Sessions
Ursprünge

Ausrüstung
Seil und mehr
Suspension











 
Start | Infos | Vorschau | Shop | Filme | Links | Forum




"Von Seilen umarmt und gehalten ..."
3-Tage-Intensiv-Workshop Japanische Bondage in Hamburg und Berlin

Alle Kurse können auch als Fortsetzungs-Workshop bzw. Fortgeschrittenen-Workshop genutzt werden. Da wir zu Zweit sind, ist ein Spagat für uns unproblematisch!

In unseren Workshops (Abendkurse und Wochenend-Workshops) gilt ab sofort: Wir möchten einen aktuellen Schnelltest, den ihr bei uns macht - bitte eigenen Test mitbringen und 15 Minuten früher kommen.
Wir können unsere Workshops ohne Masken machen, nur bei der Ankunft bis wir eure Tests gecheckt haben, bitten wir euch, eine Maske aufsetzen. Es wird zur Entspannung Pausen auf dem Balkon/Berlin auf der Terrasse) geben – dort darf man auch rauchen.
Wer sich sicherer mit Maske fühlt (eigene FFP2-Masken bitte mitbringen!), sollte sie benutzen. Wir haben in Hamburg außerdem einen Hepa-Filter, um die Luft keimarm zu halten. Bitte eigene Getränke (verschließbar) und wenn es für euch notwendig ist, etwas zum knabbern mitbringen.
Aus naheliegenden Gründen sind unsere Kurse nur für Paare.
Bei Erkältungssymptomen, Corona-Positiv-Test etc. bitte den Workshop absagen. Nur in diesem Fall entfällt die Stornogebühr! Ansonsten gelten die Storno-Regeln!

ALLE TERMINE OHNE GEWÄHR!

Bitte meldet euch 2 bis 3 Tage vor den Workshops, ob es mit eurer Teilnahme klappt! Am besten per Mail an drachenmann(et)yahoo.com. Danke.

Hamburg Workshops 2024

Location: Hamburg St. Pauli, genaue Adresse bei Anmeldung
390,00 € pro Paar
Anfänger und Fortgeschrittene (sollte man ankündigen)
Ab September finden die Workshops bei mir statt (max 3 Paare):


23.-25.02.24 - (Ausgebucht!)
15.-17.3.24 (Ausgebucht!)
26.-28.04.24 (Ausgebucht!)
07.-09.06.24 (noch 2 Paarplätze frei)
30.08.-01.09.24 (noch 3 Paarplätze frei)
11.-13.10.24 (Noch 1 Paarplatz frei)
15.-17.11.24 (noch 1 Paarplatz frei)


Berlin Workshops 2024

Wochenend-Intensiv-Kurs Japanische Bondage
Von Seilen umarmt und gehalten ...
Anfänger und Fortgeschrittene
In Berlin, Friedrichstraße, Kreuzberg (genaue Adresse nach Anmeldung),
390,00 € pro Paar - maximal 7 Paare


12.-14.04.24 (noch 4 Paarplätze frei)
27.-29.09.24 (noch 7 Paarplätze frei)

In Berlin empfehlen wir das Hotel Select am Checkpoint Charlie in der Hedemannstraße 11/12 (Tel: 030 31986180) - gleich um die Ecke von der Location!


Die Workshops finden statt, wenn mindestens 2 Paare angemeldet sind. Sollte aus welchen Gründen auch immer ein Kurs abgesagt werden, übernehmen wir keine Haftung für Hotelbuchungen, Flugbuchungen und ähnliches.

Übrigens, wir fassen unsere Schülerinnen und Schüler an, wenn wir Seillagen richten oder Haltungen korrigieren. Wem das zuviel ist, sollte das vorher sagen! HIER findet man unseren Haftungsausschluss

Programm (das vom Fortsetzungsworkshop findet man HIER - Weitere Vorschläge HIER):

Vom Basis-Knoten bis zur Hänge-Bondage, von Technik-Tipps und Tricks bis zu den Grundegeln und der Kommunikation mit dem Seil. Neben der eigentlichen Fesseltechnik wird ein Schwerpunkt des Workshops sein, einen emotionalen Austausch miteinander zu erreichen und eine knisternde erotische Atmosphäre zu schaffen und dennoch sicher miteinander zu fesseln. Egal, ob er sie, sie ihn, sie sie, er ihn oder in welchem anderen Gender auch immer die Partner Lust aufs Fesseln oder wechselde Rollen haben. Bondage ist für uns eine Form miteinander zu kommunizieren, sich nahe zu sein und den anderen zu umarmen.
Und nackt fesseln darf man, wenn man Lust hat, aber die meisten machen es eher nicht.

Seminarplan
Freitag von 20:00 - 23.00 Uhr
- Begrüßungs- und Vorstellungsrunde
- Kleine Demo
- Einführung - Hier gehen wir auf die wesentlichen Aspekte aus dem Bereich “Medizinisches, Emotionales und Rechtliches” ein. Wo darf ein Seil den Körper verschnüren und wo auf gar keinen Fall? Worauf muss ich achten, wenn ich eine gelungene Bondage-Session starten möchte? Und wie reagiere ich, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert? Welche Notfall-Tools gibt es. Was ist ein emotionaler Absturz und wie sieht die Rechtslage bei dieser Art der „Freiheitsberaubung“ aus?
- Seilkunde – Welches ist das richtige Seil für mich? Material, Länge, Dicke, DIN-Norm, Bruchlasten
- Erste Fesselungen: Wir starten mit dem Grundknoten, der uns als Basis für alle weiteren Fesselungen dient. Danach geht es zur einfachen Oberkörper- und Unterkörper-Bondage mit einem Seil.

Samstag von 10:00 - 14:00 Uhr und von 16:00 - 19:00 Uhr, dann bis 20:00 Spielzeit
- Feedbackrunde
- 2- und 3-Seil Oberkörperfesselung als sichere Basis für Befestigung des Hängeseils oder auch als Ankerpunkt für Fesseln im Bett
- Spielrunde zur Entspannung
- In der Mittagspause könnt ihr mit uns zusammen ein leckeres vietnamesisches Restaurant besuchen (müsst ihr selbst zahlen)
- Das Haupthängeseil – Sicherheit in einer Suspension, Verteilung der Belastung und woran befestige ich das Seil?
- Spielrunde zur Entspannung
- Bondage-Übungen, um seinen Partner fachgerecht hinzuhängen, aber auch Tipps für den gefesselten Partner, wie er sich richtig in der Suspension verhält. Welche Varianten gibt es und welche ist am besten für einen geeignet? Es ist genug Zeit, um verschiedene Möglichkeiten zu üben.
- Gerne entwickeln wir auch individuelle Varianten.

Sonntag von 10:00 - 13.00 Uhr
- kurze Gesprächsrunde – Rückmeldungen und spezielle Wünsche
- Freies Spielen und der unbeschwerte Umgang mit den erlernten Grundlagen.
- Kontaktimprovisation - wir üben, durch das Seil den Partner spüren zu lassen, was uns gerade antreibt und das Seil als direkte Verbindung zu nutzen. Hier geht es in erster Linie darum, sich treiben zu lassen.
- eigene Wünsche unter Anleitung ausprobieren
- Abschlussrunde

Für Leute, die den Kurs als Fortsetzunge-Workshop nutzen wollen gibt es ein abweichendes Programm, dass diese mit ihren Wünschen und Bedürfnissen bestimmen:
In unseren Fortsetzungs-Workshops gibt es keinen festen Lehrplan, stattdessen sind wir offen für eure Wünsche und Vorstellungen.
Ob nun einfach nur eine Auffrischung oder eine Erweiterung eurer Fesselfähigkeiten, ob Trainung für mehr Kommunikation und Kontakt oder auf Schnelligkeit oder Übungen zu Progressionen beim Hängen (Lagewechsel bei hängendem Partner), dekorative Fesselungen oder Übungen zum freien, instinktiven Fesseln, wir können alles bieten.
Da ihr alle die unterschiedlichsten Wünsche haben könnt, kann es sein, dass etwa das eine Paar sich eher aufs Hängen kapriziert, das andere mehr Deko möchte und das nächste lieber Bodenfesseln übt. Es ist also nicht so, wie bei dem normalen Intensiv-Kurs, dass alle die gleichen Sets üben. Damit kann es auch etwas ungeordneter wirken. Wir haben kein Problem damit, nur ihr solltet euch darauf einrichten.


Unsere Workshops wenden sich ausschließlich an Fessel-Paare (Man muss dazu nicht fest liiert sein, aber Lust haben, mit der anderen Person zu fesseln).
Es ist bei uns auch grundsätzlich möglich, während des Kurses innerhalb des Paares zu wechseln.

Kosten für einen Intensiv-Workshop pro Paar 390,00 €
Bei einem Storno bis zu 2 Monaten vor dem Workshop: Storno-Gebühr 0,00 €, danach
Storno ab 2 Monaten vor dem Workshop: Storno-Gebühr 150,00 €
Sollte sich ein Ersatz-Paar finden, dass den freien Platz nimmt, kann die Anzahlung auf einen neuen Kurs angerechnet werden.

Anmeldung per Mail an: Matthias Grimme: drachenmann@yahoo.com
oder ruft an unter +49-(0)172-526 20 38.

Die Anmeldung ist erst verbindlich nach Eingang der Anzahlung von 150,00 € auf das Konto:
Matthias Grimme
SEPA-Überweisung: IBAN: DE27200100200071260200
BIC: PBNKDEFF
Verwendungszweck "WS"
Der Rest wird auf dem Workshop in bar fällig.

Bitte bringt eure eigenen Seile mit (auch wenn ihr natürlich unsere Übungsseile benutzen könnt) und ein sicheres Schneidewerkzeug (EMT-Schere).

Außerdem mitbringen: Dicke Socken, da Schuhe unerwünscht sind, bequeme eng anliegende Kleidung wie etwa elastisches T-Shirt, Funktionskleidung, Gymnastik-Klamotten. Für weibliche Teilnehmer: bitte maximal Sport-BHs (am besten ohne BH), keine Pushups oder Bügel-BHs.
Wasser, Kaffee, Tee und kleine Knabbereien haben wir da, bei anderen Getränkewünschen, bitte selbst mitbringen.

Rücktrittsversicherung: Die Kursgebühren von Bondageproject beinhalten keine Rücktrittsversicherung. Du kannst Dich jedoch gegen das Risiko fälliger Stornokosten bei verschiedenen Anbietern absichern (Stichworte: Kurs und Seminar Stornoschutz). Diese betragen üblicherweise ca. 5% der gesamten Veranstaltungsgebühr.


Unser neuer Workshop-Raum in Hambvurg und der Suspension-Platz in Hamburg


Und so sieht es in Berlin aus:


Hier gibt es unsere Hotelempfehlungen/Parkmöglichkeite für St.Pauli/Altona als PDF


Die Seminare werden von Matthias T. J. Grimme (Drachenmann), zusammen mit seiner Co-Trainerin Nicole (Ropecat) durchgeführt. Er ist Autor des SM-Handbuches, des Bondage-Handbuches und des Japan-Bondage-Handbuches. Seit 1995 bietet er Workshops zu diversen Themen an, seit 2000 mit Ropecat zusammen hauptsächlich Kurse in Seilbondage und japanisch inspirierter Bondage.

Eine nützliche Vorbereitung für die- bzw. denjenigen die bzw. der sich fesseln läßt, und natürlich auch für jeden Fessler:
Clover von Kinkyclover hat eine sehr gute Info-Broschüre
(PDF zum Download)
für Bondage-Modelle und ihre Partner zusammengestellt.

Hier kann man die Ropecat Nicole und mich beim Fesseln am Boden sehen.

Hier gibt es unsere Hotelempfehlungen für einen Hamburg-Besuch als PDF

HIER findet man unseren Haftungsausschluss

Zurück zum Index

www.bondageproject.de | Kontakt / Impressum