Anmeldung | Member
 

 

Start | Infos | Vorschau | Shop | Filme | Links | Forum


Von Seilen gehalten - Modelle gesucht

 

Bitte lest den folgenden Text aufmerksam durch, dann wisst ihr auch,
was euch erwartet und was ich mir von euch wünsche.

Ich bin Matthias T. J. Grimme aka Drachenmann von der Schlagzeilen-Redaktion und dem Bondage Project. Ich suche für neue Bondage-Bildserien im Mitglieder-Bereich des Bondage Projects weibliche Bondage-Fans aus Hamburg und der näheren Umgebung, die Lust auf meine Seile und eventuell andere kleine Gemeinheiten haben.
Wer weiter weg wohnt, ist natürlich auch willkommen.
Übrigens - unpraktisch ist es, wenn du nur am Wochenende kannst! Denn da habe ich meist etwas vor. Entweder irgendwo Workshops machen mit Nicole oder mit meiner Frau Andrea entspannen.

Auch wenn ich in der SM-Szene recht bekannt bin - ich koche auch nur mit Wasser, wie alle anderen auch. Obwohl ich seit mehr als 25 Jahren fessle, sehe ich mich nicht als Fessel-Meister oder was auch immer, sondern immer noch als Lernender.

Beim Fotografieren verstehe ich mich in erster Linie als Dokumentarist und nicht als Kunstfotograf. Für mich ist die Stimmung zwischen Modell und mir entscheidender als optimale Ausleuchtung und der beste Bildausschnitt. Und Photoshop benutze eigentlich nur um Bilder kleinzurechnen, aufzuhellen oder zu kreditieren und nicht um ernsthaft Fotos nachzubearbeiten. Authentizität ist mein Ziel. An einfach nur schönen aber eher langweilige Bildern bin ich nicht interessiert.

Für mich hat Bondage nichts mit hoher Kunst oder Gymnastik zu tun, sondern Bondage gehört zum weiten Feld von BDSM. Das heißt, es hat mit Erotik und (schmutzigem?) Sex zu tun. Dabei hängt alles davon ab, wie gut wir uns aufeinander einschwingen können. Haben wir keinen Draht zueinander, gibt es bestenfalls ein paar hübsche Bilder. Die Intensität im Ausdruck und in der Körpersprache, die ich suche, entsteht erst, wenn man zueinander gefunden hat.

Seile halten fest und umarmen, Seile schränken ein und in Seilen kann man sich frei fühlen. Seile schaffen Verbindungen oder Grenzen. Seile machen unbeweglich oder lassen nur bestimmte Bewegungen zu. Seile sind Kontakt und Kommunikation, sind eine Verlängerung der Arme des Gegenübers. Seile können sanft über die Haut streicheln oder hart gegen den Körper drücken. Man kann sich in Seile hineinfallen lassen oder sich gefangen fühlen. Seile wärmen den Körper und die Seele und sind sie gelöst, friert man manchmal. Seile können rauh oder zärtlich sein, Seile können heilen und die Seele berühren. Seile können Sicherheit und Halt geben. Manchmal können Seile wie Heimat, wie nach Hause kommen sein. Und manchmal können sie auch an dunkle Momente erinnern. Seile können helfen, sich selbst besser zu verstehen.
Seile können auch einfach geil machen, einen speziellen erotischen Kick auslösen. Sie können helfen sich selbst schön zu finden, sich zu zeigen, wie man sich fühlt.
Aber manchmal können Seile auch der falsche Weg sein, sich näher zu kommen.

Was mir wichtig ist:

  • Ausstrahlung und Persönlichkeit
  • Experimentierfreude
  • Die Bereitschaft mit mir auf eine gemeinsame Reise zu gehen
  • Lust auf spannende Erfahrungen mit dem eigenen Körper
  • Ein gutes Gefühl für den eigenen Körper, eine gewisse Sportlichkeit und Bewegungslust
  • Eine Portion Exhibitionismus und Spaß daran sich nackt zu zeigen - dazu ein Tipp: Stell dich nackt vor den Spiegel und tanze - wenn du an guten Tagen magst, was du dann siehst, verstehst du was ich meine ...
  • Eher frech als brav, eher extrovertiert als introvertiert

Unwichtig:

  • Modell-Maße
  • Bondage-Erfahrungen (von keine bis Profi-Modell ist alles ok)
  • Sedcard

Entscheidend:

  • Eine gewisse erotische Spannung zwischen dem Modell und mir
  • Dass das gemeinsame Fesseln dem Modell und mir gleichermaßen Spaß macht
  • Dass das Modell sich als Komplize beim Fesseln begreift und nicht als passives Opfer

Als Honorar gibt es kein Geld (TFP-Shooting), sondern alle Bilder sofort und unbearbeitet in hoher Auflösung (druckbar bis Din A2 oder auch im Fotolabor abziehbar) auf CD-ROM. Die Bilder kannst du gerne publizieren, solange du erwähnst, wer die Bilder und die Fesselungen gemacht hat. Alles Weitere bei einem Café-Date, per Mail oder Telefon. Ach ja, zum Café-Date kannst du gerne deinen Partner oder deine Partnerin mitbringen, aber zur Probe-Bondage und weiteren Dates musst du ohne ihn/sie kommen. Ich gehe sowieso davon aus, dass - wenn du einen Partner hast - der über deine Bewerbung bei mir informiert ist!

Noch eine wichtige Anmerkung: Ich habe ein sehr betriebsames Leben zwischen Charon-Verlag und Bondage, da kann es leider passieren, dass ich einen Termin absagen muss, weil ich zu spät gemerkt habe, dass ich zu viel auf dem Zettel habe. Denn für mich bedeutet sich mit einem Modell zu treffen, dass ich diesem meine volle Aufmerksamkeit und Neugierde widmen möchte.

Hier findest du meine Modell-Einverständniserklärung und meinen Fragebogen als PDF (Erweitert 03-16). (Hier kann man seine Limits eintragen, eventuelle körperliche Probleme und das, worauf man Lust hat. Aber es ist kein Wunschzettel, den ich abarbeite, sondern nur der Rahmen, in dem ich mich bewegen kann.

Wenn du das oben geschriebene für dich interessant findest und denkst, wir könnten zusammen Spaß haben und schöne Bilder produzieren, dann schicke mir am besten eine Mail mit ein paar Infos über dich und 2 bis 3 Profilfotos per Mail an drachenmann@yahoo.com.
Für eine Terminabsprache und weitergehende Fragen kannst Du mich auch anrufen:
Kontakt über die Schlagzeilen Redaktion (040-31 32 90) oder Mobiltelefon (0172-526 20 38)

Hier ein Bericht von der Fesselei mit mir von einem meiner Modelle.
Und noch ein Bericht, diesmal von Lady Sara.

Eine kleine Beispielgalerie meiner Rumspielereien mit Seil und so findest du hier!

Und hier ein kurzes Interview zu meinen Bondage-Bildern ...

Und damit zukünftige Modelle, oder auch einfach nur Menschen, die sich gerne fesseln lassen, Bescheid wissen, worauf sie bevor sie sich fesseln lassen, beachten sollten, hier zwei nützliche Lesetipps! Denn Wissen ist Macht!

Eine nützliche Vorbereitung auf ein Treffen mit mir und natürlich auch mit jedem anderen Fessler: Clover von Kinkyclover hat eine sehr gute Info-Broschüre (PDF zum Download) für Bondage-Modelle zusammengestellt - auf ihrer Webseite auch in diversen anderen Sprachen (engl., franz., ital., span.) zu finden.

Hier ein guter Text - speziell für Menschen, die sich gerne fesseln lassen möchten, aber auch lesenswert für diejenigen, die die Seile schwingen. Auch als Modell solltest Du wissen, was gut tut und was nicht so gut ist. Danke an Fushicho Shibari (die Seilgruppe aus Köln)!

Matthias aka Drachenmann


Im Bondage Magazine Ausgabe 4 gab es einen Artikel über den Drachenmann. Den kann man hier downloaden:

www.bondageproject.de | Kontakt / Impressum